\ \

Neubebauung Inselplatz – 4 neue Universitätsgebäude für 110 Millionen Euro

Im aktuellen Landeshaushalt der rot-rot-grünen Landesregierung für Thüringen (hier) finden sich auch detaillierte Angaben zu den weiteren Planungen des Ausbaus am Inselplatz. Auf dem neuen Areal mit knapp 20.000 Quadratmetern Nutzfläche wird es zukünftig einen neuen Campus mit verschiedenen Fachrichtungen geben. Neu ist dabei, dass es im Haushalts erstmals detaillierte Kostenschätzungen gibt. Auf dem Platz […]

\ \

Das Jena-Verteuerungsprogramm 2030

In den nächsten Sitzungen wird der Stadtrat und die Ausschüsse unter anderem auch über die Wohnraumentwicklung für die Stadt bis 2030 beraten und aller Wahrscheinlichkeit nach das entsprechende Eckpunkte-Papier „Wohnen in Jena 2030“ beschließen. Insgesamt sollen bis 2030 nach diesem Konzept lediglich 2650 neue Wohnungen geschaffen werden. Diese gliedern sich wie folgt auf: 1450 neue […]

\ \

Kein Neubau von preiswertem Wohnraum bis 2030

In der nächsten Stadtratssitzung (am 20.Mai 2015) werden voraussichtlich auch die Weichen für die zukünftige Wohnraumentwicklung in Jena bis zum Jahr 2030 gestellt. Grundlage dafür ist eine neue Studie zur Wohnbauflächenentwicklung in Jena, die seit April vorliegt. Diese Studie soll die Basis für einen neuen Stadtratsbeschluss „Wohnen in Jena 2030“ bilden. Dabei wird davon ausgegangen, […]

\ \ \ \ \

BND-Spionage: hat die Bundesregierung falsche Informationen weiter gegeben?

Die Informationspolitik der Bundesregierung zu den Geheimdiensten (sowohl im Inland als auch im Ausland) ist mehr als dürftig, bisher scheint man aber zumindest vor bewussten Fehlinformationen zurück geschreckt zu sein. Das könnte sich mit der aktuellen BND-Spionageaffaire geändert haben, zumindest legen das aktuelle Dokumente nahe. Im Zuge der Probleme beim Bundesnachrichtendiensts (BND) wurden wohl nicht […]

\ \

Vorratsdatenspeicherung: Die falschen Argumente des Tankred Schipanski

Die große Koalition hat sich darauf geeinigt, die Vorratsdatenspeicherung wieder einführen zu wollen. Zukünftig sollen also erneut alle Verbindungsdaten der Bundesbürger ohne Anlass bis zu 10 Wochen gespeichert werden. CDU-Obmann im Ausschuss für Internet und Digitale Agenda, Tankred Schipanski, erklärte dazu in einer Pressemeldung: “ … Die Möglichkeit bei der Aufklärung von schweren Straftaten auf […]

Entspannung beim Haushalt – neue Einsparung sind damit unnötig

\

Entspannung beim Haushalt – neue Einsparung sind damit unnötig

Die Haushaltsdiskussionen für den Doppelhaushalt 2015/16 waren dominiert von den schlechten Zahlen Mitte 2014. In den Schätzungen ging die Stadt davon aus, dass man 2014 zusätzlich mehr als 5 Millionen Euro einsparen müsse. Der Oberbürgermeister verhängte sogar eine Haushaltssperre. Entsprechend wurde auch der Haushalt aufgestellt: gerade im Bereich Soziales, beim Personal aber auch im Bereich […]

Kaum kommunale Spielmöglichkeiten im nördlichen Zentrum/Jena Nord

\

Kaum kommunale Spielmöglichkeiten im nördlichen Zentrum/Jena Nord

Derzeit haben es Eltern im Bereich nördliches Zentrum/Anfang Jena Nord schwer, wenn sie nach der Arbeit noch schnell mit ihrem Kind oder ihren Kindern auf den Spielplatz gehen wollen. Von den laut Netzplan ausgeschriebenen 2 städtischen Spielplätzen ist derzeit keiner wirklich nutzbar und der Bolzplatz Friedensstraße (etwas weiter entfernt) soll gesperrt und zurück gebaut werden. […]

Die Onlineüberschrift

Die Onlineüberschrift

Gerade gefunden in der OTZ:

\ \ \

Leere und teure Kita-Plätze in Jena

Der Stadtrat hat die Erhöhung der Kita-Gebühren bereits beschlossen. Im Laufe des Jahres sollen die Gebührensätze über alle Einkommensklassen um ca. 7 Prozent angehoben werden (die PIRATEN Jena hatten hier sogar 14 Prozent Erhöhung gefordert). Auch die Argumente des Stadtelternbeitrates konnte nichts ändern. Die genauen Details wird man aber erst noch fest legen. Ein Argument […]

Die Einkaufsstadt lebt immer noch

\ \

Die Einkaufsstadt lebt immer noch

Die Einkaufsstadt lebt immer noch – Mit dem Eichplatz-Center sollte Jena auch zur Einkaufsstadt aufgewertet werden. Neue Kunden sollten in das Zentrum fahren und dort im besten Falle konsumieren. Diese Idee ist mit dem Ende des Eichplatz-Centers nicht gestorben. Sie lebt weiter und hat mittlerweile auch Eingang in die Ziele und das Leitbild der Stadt […]