Noch ein paar Ausflugstipps für Familien in Jena
10 Nov 2018

Noch ein paar Ausflugstipps für Familien in Jena

10 Nov 2018

Im Paulinchen-Blog gibt es eine interessante Liste von schönen Locations für Eltern, wenn man nach etwas sucht, was man mit den Kindern unternehmen kann. Ich habe auch noch einige Punkte, die ich da gerne hinzufügen möchte und die sich bei Ausflügen bewährt haben.

Tierparks rund um Jena

Wer nicht so weit laufen möchte und auch nicht fahren will, sollte sich den kleinen Tiergarten an der Griesbrücke anschauen. Dort gibt es zwar eher wenige Tiere, aber dennoch ist es ein interessantes Erlebnis und man kann viele Tiere auch direkt erleben. Vor allem für kleinere Kinder ist das sehr interessant. Dazu erreicht man den kleinen Zoo sehr gut über den Wanderweg an der Saale – sehr gut also für einen Nachmittagsausflug geeignet.

Wer mit dem Auto fahren kann, sollte sich Tierpark Gera vormerken. Das Gelände ist größer als beispielsweise in Eisenberg und bietet daher auch etwas mehr zu sehen. Dazu gibt es eine kleine Parkeisenbahn, mit der man sich direkt in den Waldzoo fahren lassen kann. Das ist auf jeden Fall ein Highlight. Ein weiterer Vorteil in Gera ist die Lage. Der gesamte Tierpark liegt im Wald und ist daher auch im Sommer sehr angenehm zu durchlaufen, weil man fast immer im Schatten ist und es nicht zu warm wird.

Der neue Saurier-Pfad am Jenzig

Bei Paulinchen wird der Sauerierpfad mit erwähnt, aber ich schreibe trotzdem nochmal meine Erfahrungen mit dazu, denn ich denke den neuen Weg kennt noch nicht jeder. Der Wanderweg zum Jenzig wurde durch verschiedene Figuren und Tafeln aufgewertet, die sich speziell an Kinder richten. Nach meiner Erfahrung kommt das auch wirklich gut an – die Kinder laufen von selbst den Berg hoch, weil sie immer die nächste Tafel sehen wollen. Leider stehen die Figuren bisher nur im unteren Teil, oben gibt es dann vor allen Tafeln.

Für kleinere Kinder ist es sinnvoll, den Wander-Parkplatz auf halber Höhe zu nutzen, damit der Weg nicht zu weit wird, mit größeren Kindern kann man direkt im Tal starten und hat dann noch einige Saurier-Figuren mehr zu bestaunen.

Oben gibt es dann das Rasthaus (mit Eiswagen) und dazu einem schönen selbst gemacht Holzwurfspiel, bei dem man Tannenzapfen und ähnliches durch Löcher werfen muss. Unterhalb der Kuppe besteht noch die Möglichkeit, sich mit der App auf dem Handy oder Tablet den Blick auf die Landschaft der Eiszeit zeigen zu lassen. Die App sollte man allerdings bereits installiert haben, der Empfang auf dem Jenzig ist eher mau.

Spielplatz Jena Ost

Bei den Spielplätzen gehört der Platz in Jena Ost unterhalb der Talschule auf jeden Fall zu meinen Empfehlung. Dort findet man von einem Bereich für Kleinkinder über ein wirklich großes Kletterhaus bis hin zum Bolzplatz für alle Altersgruppen etwas und kann daher auch mit mehreren Kindern in unterschiedlichen Altersgruppe ohne Probleme Zeit verbringen. Das Kletterhaus ist ebenfalls etwas gestaffelt, so dass sowohl kleinere Kinder als auch größere eine Herausforderung haben.

Etwas schade: der Platz ist wenig beschattet. Es gibt in erster Linie am Sandkasten für die Kleinkinder Bäume und damit Schatten. An heißen Tagen wird auch der Platz schnell heißt und man sollte daher die Kinder auf jeden Fall gegen die Sonne schützen.

Kinderfreunliche Cafes: Immergrün

Bei den Cafes mit Bereichen für Kinder würde ich in jedem Fall das Cafe Immergrün noch mit hinzufügen wollen. Das ist zwar nicht nur ein Cafe, hat aber auch eine Kaffee- und Kuchenkarten und eignet sich auch gut für Kinder. Die kleineren finden eine Spielecke im hinteren Bereich und für die größeren Kinder gibt es eine ganze Reihe von Gesellschaftspielen, die man sich ausleihen und direkt vor Ort spielen kann.

Diesen Artikel kommentieren
Weitere Artikel
Kommentare
Kommentar